Ortsansicht Mit Bergkette 2018, Rainer Nitzsche | Foto: Rainer Nitzsche Samerberg

ALLEGRO CON BRIO E.V.

Musikförderverein Bad Endorf

Thomas Hamberger |

Thomas Hamberger - Bassbariton

Ansprechpartner

Name: Thomas Hamberger

Kontakt

Vita

Kurz vor seiner Geburt in Bayreuth noch dirigierte seine Mutter ihren dortigen Jugendchor, und ein Jahr später, dann in Rosenheim, gründete sein Vater einen Chor, der sich zu einem viel beachteten Ensemble der Region mit zahlreichen Rundfunk- und Plattenaufnahmen entwickelte.

Thomas Hamberger wuchs also in einem von Kirchenmusik und a-capella-Gesängen geprägten Umfeld auf. Sein Werdegang war somit quasi schon vorbestimmt, allerdings sollte sich das erst später zeigen, da er zunächst ein Maschinenbaustudium absolvierte. Da er parallel dazu seine private Gesangsausbildung intensivierte, wurde er immer häufiger im Chor seines Vaters und in vielen Chören der Region für solistische Aufgaben entdeckt.

Für die musikalische Laufbahn entschied er sich daher folgerichtig, nachdem ein Vorsingen beim Konzertchor des Bayer. Rundfunks erfolgreich war. Dort konnte er reiche Erfahrungen unter großen Dirigenten wie Bernstein, Maazel, Jansons, Muti, Haitink, Sawallisch, Solti, Abbado u.a. sammeln.

Schnell entwickelte sich nun seine solistische Karriere im Oratorien- und Liedgesang, was seine zahlreichen Engagements in Deutschland und ganz Europa ebenso zeigen wie Einladungen zu internationalen Musikfestivals, u.a. mehrmals nach Israel, wo er neben Elias und Messias Schuberts Winterreise und Schumanns Dichterliebe interpretierte.

Neben Auftritten in München (Philharmonie am Gasteig, Herkulessaal, Prinzregententheater u.a.) singt er bei den Salzburger Festspielen, im KKL Luzern, dem „Arsenal“ in Metz, der Philharmonie in Essen, dem Konzerthaus in Wien, um hier nur einige der wichtigsten Konzertsäle zu nennen. Das Bayerische Kultusministerium engagiert ihn für die Bass-Soli der „Schöpfung“ in Sofia mit Sinfonieorchester und Chor des Bulgarischen Rundfunks.

Die Stadt Rosenheim zeichnete Thomas Hamberger für seine „außergewöhnlichen Leistungen als Sänger“ mit dem Kulturförderpreis 2005 aus.

Zu seinem breitgefächerten Solo-Repertoire –ausführlich unter www.bassbariton.de nachzulesen- zählen nahezu alle bekannten Oratorien und Kantaten von Bach, Mozart, Händel, Haydn, Mendelssohn, Franck, Martin u. a.; daneben pflegt er den Liedgesang und ist Bassist des A-cappella-Quartetts  „Singsemble H2-O2". Sehr gerne singt er auch mit Originalklang-Ensembles wie z.B. „La Banda“, dem Barockensemble „Sanc-Souci“ oder der „Neuen Hofkapelle München“. Rundfunk- und CD-Produktionen runden seine sängerischen Aktivitäten ab.

Foto: Bernd Trifellner (Ausschnitt aus Konzertfoto)